Lie­be Leute,

am 03.Oktober 2021 erscheint eine neue Plat­te der Tisch­le­rei Lischitz­ki aus Lüne­burg. Die ab sofort im Mail­or­der bestell­bar ist.

20 Jah­re Tisch­le­rei Lischitz­ki. Schlech­te Zeit für gro­ße Fei­ern. Das fünf­te Album beschäf­tigt sich mit „rechts“, es beschäf­tigt sich mit Fami­lie, mit Ver­gan­gen­heit und lei­der auch der Gegenwart.

Yok (opti­on weg) schreibt auf sei­ner Sei­te pocketpunk.so36.net:

Wie schön ist es, im Besitz einer neu­en wirk­lich guten anti­fa­schis­ti­schen Vinyl-Schall­plat­te zu sein. Und wie scha­de, dass sie noch kaum jemand kennt. Des­halb möch­te ich euch davon erzäh­len. Die Band heißt Tisch­le­rei Lischitz­ki, das Album „Wir Ahnen böses“. Die Dop­pel­deu­tig­keit des Titels habe ich erst nach dem zwei­ten Mal hören bemerkt. Tisch­le­rei Lischitz­ki ist eine Jungs-Band aus der Regi­on Lüne­burg. Es ist DIE Band, mit der wir (opti­on weg) bis­her die meis­ten Auf­trit­te bestrit­ten haben. Schwe­re Akkor­de, inhalt­li­che Tie­fe, nie banal, immer Punk. „Wir Ahnen böses“ ist ein anti­fa­schis­ti­sches Kon­zept­al­bum und schert sich einen Scheiß um popu­lä­re und/oder ange­sag­te Atti­tü­den. Für mich eine gro­ße Wohl­tat. Ich habe zuviel ALERTA ALERTA ANTIFASCHISTA auf Main­stream-Basis gehört. Das kön­nen ande­re ger­ne bier­se­lig beim Rock am Ring mit­sin­gen. Ist auch wich­tig, ich weiß. Ich mag es aber lie­ber, wenn es inhalt­lich mal tief geht und unbe­quem wird, wenn es mal KEINEN ein­gän­gi­gen Refrain gibt, wenn der drit­te Akkord mal nicht der ist, den du erwar­test. Das Album ist ein exzel­len­tes Bei­spiel für gute Erin­ne­rungs­kul­tur, das viel Bezug zur Gegen­wart nimmt. Beson­ders beein­dru­ckend der Song FAMILIENGESCHICHTE: „(…)Wolf­gang Mirosch ermor­det in Ausch­witz mit nicht mal 7 Jah­ren, weil er ein Sin­to war (…)“ Der ande­re Name der fällt, ist Robert Hein­rich Salau, der auch ermor­det wur­de. Am Ende des Lie­des wird raus­ge­schrien: „Hier habt ihr eure Namen zurück!“ Die ruhi­ge Instru­men­tal-Ein­lei­tung auf Sei­te 2 trägt den Titel 28463. Das war die Häft­lings­num­mer von Robert. Das Lay­out der Plat­te ist voll mit his­to­ri­schen Archiv-Schnip­seln, jeder Song ein eman­zi­pa­to­ri­scher Bei­trag zu heu­ti­gen anti­fa­schis­ti­schen Kämp­fen. Groß­ar­tig! Holt euch die­se Platte.“

Anstatt eine antei­li­ge Ver­si­on in bun­tem Vinyl zu pres­sen, haben sich Band und Label dazu ent­schie­den, die dadurch ent­ste­hen­den Mehr­kos­ten lie­ber der See­not­ret­tung zu spen­den. Hier kannst Du also antei­lig mit­spen­den, in dem Du 1,50 Euro mehr bezahlst, dafür zwar immer noch schwar­zes Vinyl bekommst, aber Dings halt. Die­se Akti­on haben wir auf 100 Stück beschränkt, da dies auch der Anteil und die Mehr­kos­ten für far­bi­ges Vinyl gewe­sen wäre. Sie­he Bild im Mail­or­der – Tisch­le­rei Lischitz­ki – Wir Ahnen böses LP (Soli-Ver­si­on für Seenotrettung)

 

Lie­bes Publikumsziel,

es gibt eine neue Plat­ten auf und mit Elfenart.

2020 ist vor­bei. Was für ein Jahr ! Was für Bedin­gun­gen ! Was für Zei­ten ! 12 nagel­neue Songs der Düs­sel­dor­fer Punx die so abwechs­lungs­reich sind, wie es die Band bis dato noch nie war…platzen Euch in Euren Pan­de­mie-Lock­down 2021.

Die Schwar­zen Scha­fe klin­gen moder­ner, melo­di­scher, ohne die Wur­zeln zu ver­ges­sen. Selbst­ge­steck­te Wege. Ren­nen. Schrei­en. Punk. Groß­ar­ti­ge Melo­dien und text­lich wie immer am Zahn der Zeit oder bei sich selbst.

Die Gast­mu­si­ker Suse Sup­abond und Thees Uhl­mann geben die letz­te Note dazu. Klapp­co­ver + Down­load­code inklusive.

Ab sofort hier im Mail­or­der und an eini­gen ande­ren tol­len Orten…wahlweise rotes oder schwar­zes Vinyl.

Lie­bes Zielpublikum,

es gibt eine neue Plat­ten auf und mit Elfenart.

Kras­ser-Fahr­stil / Enno­li­cious / Pad­del­n­oh­ne­ka­nu ‎– Mit Abstand Am Bes­ten Split LP (Elf084)
Wir schrei­ben Anfang 2021 und alle haben nur ein The­ma: Wann kommt end­lich die Split LP von Enno­li­cious, Kras­ser-Fahr­stil und Pad­del­n­oh­ne­Ka­nu? Von Febru­ar bis März 2020 haben „Kra­chi­ge Plat­ten“ die Bands in ihrem Pro­be­raum besucht und live auf­ge­nom­men. Ein Tag pro Band. Gesang, Mix und Mas­ter folg­ten. Flight 13 Dupli­ka­ti­on hat die gan­ze Cho­se 200 x auf Recy­cling Vinyl gepresst. 160 Stück davon in schwarz und 40 Stück in grau-meliert, wobei es letz­te­re nur bei den Bands gibt.

30 Minu­ten Punk wie er unter­schied­li­cher nicht sein könn­te. Dazu gibt es ein 12seitiges Bei­heft und einen Downloadcode.

Eine Koope­ra­ti­on zwi­schen Kra­chi­ge Plat­ten (das band­ei­ge­ne Label der Kanu­ten) mit Elfen­art und 30 Kilo Fie­ber Records.

Zu den Bands:

Enno­li­cious – schnell, laut & anti­fa­schis­tisch. Punk/HC seit 2018….“wie ein mit Whis­key voll­ge­tank­ter Güterzug“

Kras­ser-Fahr­stil- Gut durch­ge­han­ge­ner deutsch­spra­chi­ger Punk­rock mit außer­ge­wöhn­li­chen Tex­ten. Rast­los und unge­bremst in den Sonnenuntergang.

Pad­del­n­oh­ne­Ka­nu – Kennt Ihr. Gibt’s schon seit 2002. Alte Hasen. „Die ein­zi­ge Punk­band aus Baden-Baden“

Ab sofort hier im Mail­or­der und an eini­gen ande­ren tol­len Orten…

Lie­be Lebewesen,

schein­bar wird Elfen­art Records in die­sem Jahr 20 Jah­re alt. Das hat­te ich so gar nicht auf dem Schirm. Dafür aber andere.

Die Schnuf­fel der Bands Tisch­le­rei Lischitz­ki und opti­on weg haben eine klei­ne Down­load-EP ver­öf­fent­licht und mich damit sehr über­rascht. Vie­len lie­ben Dank.

Das Lied „Elfen­wei­se“ der Tisch­le­rei Lischitz­ki ist eine Cover­ver­si­on des Tracks „8 Wän­de“ der aller­ers­ten Elfen­art CDR die ich sei­ner­zeit zusam­men mit dem Label www.gebrauchtemusik.de aka Gerald Fie­big erdacht und ver­öf­fent­licht habe.

Anzu­hö­ren via Bandcamp.…

https://tischlereilischitzki.bandcamp.com/album/20

 

 

Lie­be Leute,

Herr Paul­sen und das Zeit­pro­blem haben zwei wuch­ti­ge „Live im Stu­dio“ Vide­os rausgehauen.

Raus­ge­rech­net Ich“ enstammt im Ori­gi­nal dem Album „II

und

300&“ kommt im Ori­gi­nal vom aktu­el­len Album „Auf­ge­wacht verlaufen“.

 

Lie­be Leute,

die vier gemisch­ten Sub­kul­tur-Leut­chen von „opti­on weg“ spie­len ihren U 60-Punk nun schon seit 2008 mit wach­sen­der Begeis­te­rung und anar­chi­scher Wucht. Mit Schlag­zeug, Bass und Strom-Gitar­re schi­cken sie das eine oder ande­re Sound-Brett in die Men­ge, auf wel­chem über den Tre­sen gesurft wer­den kann. Akkor­de­on und Gei­ge lie­fern den nöti­gen Flach­wind dazu. Aber Ach­tung: Defi­ni­tiv kein Fun­punk! Auf dem nun­mehr vier­ten Album (dem drit­ten mit Elfen­art) der Berliner*innen geht es anti­fa­schis­tisch und eman­zi­pa­tiv zur Sache. Vier Stim­men, kom­pak­ter Klang, one strugg­le, one fight!

Auch zwei Cover­ver­sio­nen haben sich auf die Plat­te geschli­chen. Ein­mal hat es Früch­te des Zorns und ein­mal die Tisch­le­rei Lischitz­ki erwischt. Lie­be­voll unge­setzt. Schön.

Schön. Ab sofort hier im Mail­or­der und an eini­gen ande­ren tol­len Orten.

 

Los jetzt!

Ihr Lie­ben.

Auf­grund diver­ser Din­ge ist (zumin­dest hier) lei­der eini­ges liegengeblieben.
Unter „Label“ fin­det Ihr ohne­hin immer die ent­spre­chen­den Infos, aber hier noch mal als kur­ze Liste.

Elf075 – Mørsch – ragequit/reality 12″

Elf076 – Dr. Drex­ler pro­ject – Kapi­tal­ak­ku­mu­la­ti­on LP

Elf077 – Früch­te des Zorns – Kalei­do­skop Doppel-LP

Elf078 – Die Schwar­zen Scha­fe – Con­tra El Tiem­po CD

Elf079 – Tisch­le­rei Lischitz­ki / Moloch – Split 10″

Elf080 – Moloch / Der fei­ne Herr Sound­so – Split EP

Alles neu und somit auch noch lie­fer­bar. Alles toll. Holt Euch die Sachen hier direkt im Mail­or­der, bei den Bands, bei den ande­ren betei­lig­ten Plat­ten­bau­ma­chern oder wo auch immer…

In die­sem Jahr erscheint noch ein Re-Release von Die Schwar­zen Scha­fe und die drit­te Ver­öf­fent­li­chung von Herr Paul­sen und das Zeit­pro­blem.
Des­wei­te­ren wird in Lüne­burg gera­de getisch­lert. Aber das ist nichts mehr für die­ses Jahr.
Dran­blei­ben!

Mor­gen erscheint mit ragequit/reality das ers­te Stück Vinyl der Band Mørsch aus Hannover.
Infos dazu fin­det Ihr unter „Label“.
Relea­se­par­ty wird, eben­falls mor­gen, im LKA in Han­no­ver sein.

Ein Zusam­men­schluß von Band, Tanz auf Rui­nen und Elfen­art legt Euch die­se schö­ne Dop­pel-LP vor die Füße.

Das schöns­te und wich­tigs­te aus den letz­ten 20 Jah­ren. Die Auf­nah­men vom ers­ten Album wur­den remas­te­red. Wei­ßes Dop­pel-Vinyl in Kar­ton Papp­schu­ber mit schim­mern­der Tief­prä­gung und 4‑Seitigem 12 Inch Booklet.

Bren­nen
In mei­nem Kopf ist eine Bombe
Nimm mich mit
Das macht ihr nicht kaputt
Sche­ren in der Jackentasche
Das Herz ist ein Mus­kel in der Grö­ße einer Faust
Mein schöns­tes Kleid
Passt auf­ein­an­der auf
Nichts ist vergeblich
Gut und schlecht
War­um drehst du nicht durch
Du sagst
Unter unse­rer Haut
Stun­den zählen
Mein Manifest
Fal­len oder fliegen
Du bist größer
Ent­schei­dun­gen aus Angst
Steckt euch gegen­sei­tig an 

Ab sofort hier im Mail­or­der oder auch sonst wo.

Hier exem­pla­risch ein älte­res Live-Video