Inter­na­tio­nal Music – Die Bes­ten Jah­re Dop­pel-LP

20,50 


Kategorie

Beschreibung

Inter­na­tio­nal Music ver­fol­gen in ihrer Kunst ein psy­che­de­li­sches Kon­zept. Wäh­rend die Musik in der guten Tra­di­ti­on von den Vel­vets über Spa­ce­men 3 bis The Jesus & Mary Chain steht, also stoi­sche Pau­ken mit lan­gen Hall-Fah­nen, 60ies Bass und ver­zerr­ten Wan­der­gi­tar­ren in der Echo­kam­mer, chan­gie­ren die fast immer zwei­stim­mig vor­ge­tra­ge­nen, deutsch­spra­chi­gen Tex­te zwi­schen Schla­ger und dAdA, zwi­schen Schwall und Mini­ma­lis­mus und sind immer wie­der gepickt mit lyri­schen Bon­mots: »Für alles kennst du Wör­ter, die beschrei­ben was du siehst, für alles ande­re fehlt das Reper­toire«.

Der musik­be­geis­ter­te Mensch mit noch mehr bes­ten Alben im Schrank wird sofort an die Mün­che­ner Band FSK den­ken müs­sen, oder an Foy­er des Arts, an Work­shop, aber auch an La Düs­sel­dorf, vor allem dann, wenn sie zurück vom Hud­son River an Rhein und Ruhr keh­ren. Denn dann wer­den sie auch in der Musik eine Spur mini­ma­lis­ti­scher und trans­for­mie­ren sich zu einer Kraut­rock-Band. Oder zu dem, was vor ihnen schon die Monks, Trio oder Toco­tro­nic waren: Eine Beat­band in Deutsch­land mit bewusst redu­zier­tem Swing.

Zusätzliche Information

Band

Format

,

Label

Style