Götz Wid­mann – Sit­ten­strolch CD / LP

15,50 20,00 

Auswahl zurücksetzen

Art.-Nr. N.V. Kategorie

Beschreibung

Das neue Album von Götz Wid­mann auf Vinyl gepresst. Mit signier­tem Pos­ter. Inklu­si­ve Down­load Code für MP3 oder 5 ande­re For­ma­te. Oder eben die CD Ver­si­on.

Fünfzig Jah­re alt, die Hälfte davon auf der Bühne und weit über ein Dut­zend Plat­ten – Götz Wid­mann hat da eini­ges hin­ter sich. Dass das noch lan­ge nicht genug ist, dass im Gegen­teil die­ses prall gefüllte Leben viel­leicht die bes­te Vor­aus­set­zung für etwas Neu­es ist, zeigt sein neu­es Album: „Sit­ten­strolch“ heisst das Ding und ist irr­sin­nig rasant, von schmerz­haft ehr­li­cher Intensität, lie­bens­wert großmäulig, ange­nehm grenz­be­freit. Wie er im Song „Sad­hu“ klar macht hat die­ser Mann zum Glück noch immer kei­nen Bock auf Hei­lig­spre­chung:. Sei­ne klas­sisch irr­sin­ni­gen Lie­der über „Bur­ki­ni­queens“ oder „Gender-verändernde Dro­gen“, über Bun­des­wehr-impor­tier­te „Lati­nas“ oder den digi­ta­len Bur­nout zertrümmern lust­voll jeg­li­che Erwar­tungs­hal­tun­gen einer eng­stir­nig gewor­de­nen Zeit.Vor allem auch die bal­la­des­ken Stücke wie „Der will ich sein“ oder „Alles zu sei­ner Zeit“ gehen jedoch abseits all des Wahn­sinns tief unter die Haut. Da spricht einer, der weiss was Lie­be und Ver­lust ist – weit abseits der Kli­schees TV-gespon­ser­ter Pop­bar­den. Da spricht einer, der weiss was die­se Grund­er­fah­run­gen des Lebens für Wun­den rei­ßen können. Und viel­leicht sogar wie so etwas wie Hei­lung gehen könnte. Authentizität ist ein vielbemühtes Wort, aber dem Punk­poe­ten Wid­mann glaubt man sei­ne Geschich­ten nicht, weil sie gut kon­stru­iert oder aus­ge­dacht sind, son­dern weil die­se sich ihrer eige­nen Wahr­heit nicht erweh­ren können. Ganz im Sin­ne Heming­ways lau­ert unter der Oberfläche sei­ner schein­bar ein­fa­chen Sätze ein schwe­res Stück Wahr­haf­tig­keit. Dass zudem sei­ne Akus­tik-Gitar­re kras­ser aus­zu­ras­ten ver­mag als jede nie­ten­ge­spick­te Punk­band aus brüchigen Vorstädten, dass sei­ne mehr als fünfzig Jah­re im Whis­ky- Fass gereif­te Stim­me auch wei­ter­hin auf Anar­chie statt Alters­mil­de setzt, dass Götz Wid­mann irgend­wie noch ein Stück mehr Götz Wid­mann gewor­den ist – all das macht „Sit­ten­strolch“ zu einem wirk­lich gro­ßen Album des wohl krea­tivs­ten und wahn­wit­zigs­ten Lie­der­ma­cher-Punk- Kaba­ret­tist-Anar­cho-Char­meurs der Nati­on. Tiefenschärfe und grenzüberschreitender Humor, Anar­chie und unerhört viel Lie­be – der Sit­ten­strolch Götz Wid­mann macht end­lich wie­der was er am Bes­ten kann!

Zusätzliche Information

Band

Format

,

Label

,

Style