Heinz Strunk- Auf­stand der dün­nen Hip­ster­ärm­chen Pic­tu­re-LP/CD

16,50 21,50 

Auswahl zurücksetzen

Art.-Nr. N.V. Kategorie

Beschreibung

Der von allen rele­van­ten Opi­ni­on­lea­dern hoch­ge­schätz­te und ver­ehr­te Wun­der­mensch Heinz Strunk, zur Zeit als der wohl bedeu­tends­te Kunst und Kul­tur­schaf­fen­der Deutsch­lands gehan­delt und geadelt, steht mit sei­nem nächs­ten Genie­streich in den Start­lö­chern: Auf­stand der dün­nen Hip­ster­ärm­chen dürf­te ihn nun auch in sei­ner eigent­li­chen Kern­kom­pe­tenz, der Musik, zur ver­dien­ten Nume­ro Uno kata­pul­tie­ren.

O‑Ton Strunk: »Im Unter­schied zu den gan­zen Hip-Hop-Affen kann ich einen Noten­schlüs­sel von einer Sech­zehn­tel­trio­le unter­schei­den. Die gehör­lo­sen Trot­tel sol­len mal sehen, was eine Har­ke ist.« Die zwölf vom Meis­ter per­sön­lich mund­ge­bla­se­nen und hand­ge­rüt­tel­ten Pre­mi­um-Pop-Per­len bewe­gen sich in einer Ran­ge gro­ßen Umfangs. O‑Ton Heinz Strunk: »Theo­re­tisch kann ich alles, von Abba bis Zap­pa, von Jazz bis reak­tio­nä­res Lied­gut, aber aus fal­scher Beschei­den­heit habe ich mich auf ein­fa­ches musi­ka­li­sches Voka­bu­lar beschränkt.«

Genau, denn Heinz Strunk 2019 bedeu­tet: Weg vom Hoch­feuil­le­ton, hin zu Rum­mel, Schla­ger­mo­ve, Har­ley Days und Rock am Ring, er will wirk­lich alle mit­neh­men. Auf­stand der dün­nen Hip­ster­ärm­chen ist den­noch mehr als nur ein­fa­che, gei­le Bums­mu­sik, es zeich­net ein fein zise­lier­tes, tie­fen­schar­fes Por­trait unse­rer moder­nen Häpp­chen­ge­sell­schaft und spart auch nicht mit gesell­schafts­kri­ti­scher Kri­tik.

O‑Ton Heinz Strunk: »Wen ich ins Visier neh­me, kann ein­pa­cken«. Ob dünnd­reis­te Hips­ter (AddH), Seri­en­mör­der (kleins Woh­nung), Lat­te-Mac­chia­to-Wahn­sinn (brau­nes Gold), grei­se, gei­le Män­ner (alter Vater) oder schlecht gebau­te Schif­fe (Cos­ta Con­cordia); der preis­ge­krön­te Groß­künst­ler (u. a. Wil­helm Rabe Lite­ra­tur­preis 2016, gol­de­ne Kame­ra 2018, vier­fa­che Grim­me-Nomi­nie­rung, und­und­un­do­de­ro­de­ro­der) lässt kein noch so absei­ti­ges Tabu­the­ma aus.

Heinz Strunk: »Den Rest kannst du Dir gepflegt am Arsch abfin­gern.« Zusam­men­fas­sung: Wo Heinz Strunk ist, da ist (trotz sei­nes hohen Alters) modern! Dan­ke, Heinz! Das letz­te Wort hat wie immer der Meis­ter sel­ber: »Ein Rei­ter ohne Pferd ist nur ein Mensch, aber ein Pferd ohne Rei­ter ist immer noch ein Pferd.« Da soll­te man mal drü­ber nach­den­ken, denn, so HS wei­ter: »In sei­nem Loch ist jeder Käfer Sul­tan«.

Zusätzliche Information

Band

Format

,

Label