Mag­de­burg, Herbst 2010.
Es ist soweit. Die Idee wuchs bereits seit dem Früh­jahr des lau­fen­den Jah­res, doch es muss­ten erst ein viel zu kur­zer Som­mer und eine ins­ge­samt doch recht laue WM vor­über­zie­hen, bevor die­ses Stück Vinyl das Licht des Lebens erbli­cken darf. Doch zum Wesent­li­chen:
Die Her­ren von ENRICO und BEN RACKEN ver­bin­den vor allem zwei Gemein­sam­kei­ten. Zum einen ist da eine voll­ende­te Kindheit/Jugend in der heu­ti­gen Lan­des­haupt­stadt Sach­sen-Anhalts, zum Ande­ren die Lie­be zur Musik. Bei­des ist in ihren Lie­dern irgend­wie zu hören.
Trau­ma­ti­siert vom mar­tia­li­schen Text­gut der frü­hen MANO­WAR-Alben und glei­cher­ma­ßen fas­zi­niert von der Schnör­kel­lo­sig­keit und durch­schla­gen­den Bra­chia­li­tät ganz frü­her RAZZIA und INFERNO lie­fern ENRICO hier „Gol­ga­tha“ ab, eine Schlacht­hym­ne ohne Schlacht, kraftvoll/dynamisch, drü­ckend, ankla­gend, jedoch in der Ganz­heit­lich­keit immer posi­tiv.
BEN RACKEN kre­den­zen nach bereits zwei her­vor­ra­gen­den Lang­spie­lern einen exklu­si­ven Dop­pel­pack. Die­ses Mal tre­ten die 3 Jungs aller­dings gehö­rig auf die Tuba. Das ist ein­fach mäch­tig sport­lich-rasan­ter HC/Punk, jedoch nie ohne die­se düs­ter-melan­cho­li­sche Grund­stim­mung aus den Augen zu ver­lie­ren, die sie auf besag­ten Plat­ten aus­zeich­ne­te. Na klar wer­den hier alle Freun­de schnel­ler EA80 und Flie­hen­de Stür­me-Titel jubeln.
Tech­ni­sche Details:
300 Exem­pla­re wur­den gepresst,
davon 50 7„s auf blau­em Vinyl / blau­er Cover­druck
50 7„s auf pink-Vinyl / roter Cover­druck
und 200 7„s auf schwar­zem Vinyl / gol­de­ne Cover­far­be
alle 300 Sin­gles sind hand­num­me­riert und ent­hal­ten einen dazu­ge­hö­ri­gen Down­load-Code.
Noch Fra­gen? Sicher nicht.

Alle alle.

Ben Racken/Enrico – Split EP

Titel : Ben Racken/Enrico - Split
Catalog ref. : Elf037
Format : Vinyl