Thees Uhl­mann – Sophia, der Tod und ich (5fach-) CD

18,50 


Kategorie

Beschreibung

Gevat­ter Tod klopft an: Der Sän­ger liest sei­nen Debüt­ro­man.

Vor der Tür des Erzäh­lers steht ein Mann, der behaup­tet, er sei der Tod und wol­le ihn, den Erzäh­ler, mit­neh­men. Er habe noch unge­fähr drei Minu­ten zu leben. Zwi­schen den bei­den ent­spinnt sich eine absurdwit­zi­ge Dis­kus­si­on, in der es um Kopf und Kra­gen, um die Insel Juist, den Lakritz­ge­schmack von Asphalt und das depres­si­ve Job­pro­fil des Todes geht. Zu sei­ner Ver­wun­de­rung gelingt es dem Tod nicht, den Erzäh­ler ster­ben zu las­sen. Ein spek­ta­ku­lä­rer Road­trip beginnt. Gemein­sam mit sei­ner Ex-Freun­din Sophia und dem Tod macht sich der Erzäh­ler auf den Weg zu sei­ner Mut­ter und zu sei­nem sie­ben Jah­re alten Sohn, den er seit Ewig­kei­ten nicht gese­hen hat, dem er aber Tag für Tag eine Post­kar­te schreibt. – Der Roman des erfolg­rei­chen Musi­kers und Sän­gers Thees Uhl­mann (solo und mit Tom­te) ist eine irr­sin­nig lus­ti­ge, berüh­ren­de Sua­da, druck- und kraft­voll in jeder Zei­le. Man hört, lacht, zer­fließt in Melan­cho­lie und birst vor Freu­de, dass man noch am Leben ist. »Sophia, der Tod und ich« ist Uhl­manns ers­ter Roman, das Hör­buch über fünf CDs las er selbst ein.

Zusätzliche Information

Band

Format

,

Label

Style