Sam­pler – Cree Records: Ger­man Meas­les Vol.1 LP

15,00 


Kategorie

Beschreibung

Beat mag in Groß­bri­tan­ni­en gebo­ren wor­den sein, aber erwach­sen wur­de und wei­ter ent­wi­ckelt hat er sich den feuch­ten und sti­cki­gen Clubs der Ham­bur­ger Ree­per­bahn, die den per­fek­ten musi­ka­li­schen Nähr­bo­den für die sich schnell ver­meh­ren­den hei­mi­schen Beat Bands boten. Die deut­sche Schall­plat­ten­in­dus­trie, die zu der Zeit über eini­ge der bes­ten Auf­nah­me­stu­di­os der Welt ver­füg­te, schlug schnell Kapi­tal aus der neu­en Jugend­be­we­gung, indem sie mit einer Unmen­ge an Vinyl den Markt über­schwemm­te. Ver­lo­ren, ver­ges­sen, ver­legt – in die­ser Mas­se von Ver­öf­fent­li­chun­gen fin­den sich eini­ge der span­nends­ten Songs der Rock ’n‘ Roll-Ära.

Auf ‚Ger­man Meas­les‘ wühlt Cree Records / Bear Fami­ly ganz tief unten in der Schatz­kis­te, um eini­ge der bes­ten deut­schen Auf­nah­men aus den 1960ern und eini­ge der obskurs­ten deut­schen Bands, die es nicht schaff­ten, außer­halb ihrer Hei­mat­städ­te nur den gerings­ten Ein­druck auf der musi­ka­li­schen Land­kar­te zu hin­ter­las­sen, ans Tages­licht zu beför­dern.

Ger­man Meas­les Vol. 1‘: ‚Fla­mes Of Love‘ ist ein wahr­haf­tes Infer­no an kra­chi­gem Gara­ge Beat und mür­risch, kra­wal­li­gem R&B mit trei­ben­den Songs von The Bliz­zards, The Boots, The Pra­lins, Les Copains, The Star­figh­ters, The Details und vie­len mehr.
‚Ger­man Meas­les Vol. 2‘: ‚Sun Came Out At Seven‘ beleuch­tet die auf­re­gen­de Wei­ter­ent­wick­lung der Beat-Sze­ne und das Auf­ein­an­der­tref­fen von Mod, Har­mo­ny Pop, Freak­beat und den ers­ten Blü­ten der auf­kom­men­den Psy­che­de­lia-Bewe­gung, beein­dru­ckend demons­triert durch über­wäl­ti­gen­de Songs der Petards, von The Dukes, The Ones, Tony Hen­drik Five, The Rags und The Cho­sen Few und vie­len mehr. Nicht zu ver­ges­sen, Cin­dy & Berts eigen­wil­li­ge Inter­pre­ta­ti­on von Black Sab­bats Para­no­id.

Die Songs wur­den von den ori­gi­nal Mas­ter-Tapes über­spielt, die Cover wie immer lie­be­voll gestal­tet und mit sel­te­nen Fotos und Liner­no­tes zu jedem Titel ange­rei­chert.

Zusätzliche Information

Band

Format

Label