Karl-Heinz Mei­er-Braun – Schwarz­buch Migra­ti­on (Buch)

14,95 


Kategorie

Beschreibung

Wer die poli­ti­schen Debat­ten in Deutsch­land ver­folgt, der muss den Ein­druck bekom­men, als sei die deut­sche Flücht­lings­po­li­tik nach wie vor von der Will­kom­mens­kul­tur des Jah­res 2015 geprägt. Doch anders als Par­tei­en wie die AfD behaup­ten, war die dama­li­ge Offen­heit eine his­to­ri­sche Aus­nah­me. Davor und danach ver­such­te Deutsch­land sich abzu­schot­ten – auf Kos­ten der Flücht­lin­ge und der süd­eu­ro­päi­schen Län­der. Karl-Heinz Mei­er-Braun erin­nert an die lan­ge Geschich­te der Aus­län­der­de­bat­ten in der Bun­des­re­pu­blik und zeigt, dass Deutsch­land schon lan­ge ein Ein­wan­de­rungs­land ist, auch wenn vie­le das nicht wahr­ha­ben wol­len. Damals wie heu­te ver­sucht die deut­sche Poli­tik mit aller Macht, den Flücht­lings­strom zu begren­zen. Dabei nimmt sie vie­les in Kauf: schmut­zi­ge Deals mit frag­wür­di­gen Regi­men und bru­ta­len Mili­zen, immer mehr tote Flücht­lin­ge im Mit­tel­meer und in der Saha­ra, eine Auf­rüs­tung an den Außen­gren­zen der EU, men­schen­un­wür­di­ge Zustän­de in den über­füll­ten Auf­fang­la­gern in Ita­li­en und Grie­chen­land, Abschie­bun­gen in Kri­sen­län­der sowie eine fort­schrei­ten­de Aus­höh­lung des Asyl­rechts in Deutsch­land. Eine Rei­se auf die dunk­le Sei­te unse­rer Flücht­lings­po­li­tik, die zeigt, wie sehr die­se von Dop­pel­mo­ral geprägt ist.

Pro­fes­sor Dr. Karl-Heinz Mei­er-Braun ist Lei­ter der Redak­ti­on SWR Inter­na­tio­nal sowie Hono­rar­pro­fes­sor in Tübin­gen. Er ist Mit­glied des Rats für Migra­ti­on (RfM).

Zusätzliche Information

Format