Jür­gen Beetz – Auf­fäl­lig fei­nes Deutsch (Buch)

10,00 


Kategorie

Beschreibung

Ver­bor­ge­ne Schlüs­sel­wör­ter eines Par­tei­pro­gramms.

Im anste­hen­den Wahl­jahr wird viel über sie und wohl auch oft genug mit ihnen gere­det wer­den: jene dem „Rechts­po­pu­lis­mus“ zuge­ord­ne­ten Kräf­te, für die als Orga­ni­sa­ti­on bei­spiel­haft die Alter­na­ti­ve für Deutsch­land (AfD) steht. Jür­gen Beetz hat sich das Par­tei­pro­gramm vor­ge­nom­men sowie unzäh­li­ge Äuße­run­gen von Reprä­sen­tan­ten der AfD gesam­melt und die ver­wen­de­te Spra­che unter­sucht. Denn Spra­che trans­por­tiert Bedeu­tung – und zwar wie ein Eis­berg: Sicht­bar an der Ober­flä­che ist der rei­ne Wort­laut, aber sie­ben Ach­tel sind ver­bor­ge­ne Bedeu­tung: Asso­zia­tio­nen, Erin­ne­run­gen, his­to­ri­sche Ver­bin­dun­gen. Wo ein­fa­che Stim­mun­gen und Gefüh­le ange­spro­chen wer­den, ver­lie­ren Tat­sa­chen und kom­ple­xe Erklä­run­gen an Gewicht. Jür­gen Beetz‘ sprach­kri­ti­sches Buch führt zu den Auf­fäl­lig­kei­ten hin­ter den fein for­mu­lier­ten Sät­zen­nicht nur im AfD-Parteiprogramm.10,

Zusätzliche Information

Format