Heinz Strunk – Fle­cken­teu­fel (Buch)

10,00 


Kategorie

Beschreibung

«Ich schä­me mich zu Boden, seit ich den­ken kann, und weiß nicht, wofür, wird schon stim­men.»

Wir schrei­ben das Jahr 1977. Thors­ten Bruhn ist sech­zehn und Spät­zün­der. Der Geschlechts­trieb hält ihn trotz­dem schon hef­tig auf Trab. Erst recht im Urlaub in Schar­beutz an der Ost­see. Auf Kir­chen­frei­zei­ten lernt man sich ken­nen – ein Trom­mel­feu­er aus sozia­ler Über­for­de­rung, reli­giö­sen und hor­mo­nel­len Wal­lun­gen rund um die Uhr. Und dann das schlech­te Essen. Wo Thors­ten doch ohne­hin zur Ver­stop­fung neigt! So durch­lebt er inner­lich ver­stei­nert schlim­me Andach­ten, pein­li­che Grup­pen­spie­le, eine trost­lo­se Jugend­dis­ko, Dämon Apfel­korn und ero­ti­sche Wir­run­gen mit stän­dig wech­seln­dem Objekt. Ein Wun­der, dass am Ende doch noch alles irgend­wie gut aus­geht …

Heinz Strunks «gro­ßer Puber­täts-Roman» (Welt) – vom Autor über­ar­bei­tet.

Zusätzliche Information

Band

Format