Heinz Ratz – Die Lie­be des Dr. Leik (Buch)

14,00 


Kategorie

Beschreibung

Phan­tas­ti­sche Erzäh­lun­gen.

Soso – der Herr hat also das glän­zen­de, gol­de­ne Prag ken­nen­ge­lernt. Aber kennt der Herr auch das fins­te­re und dämo­ni­sche Prag.
Frei­herr von Sand blick­te erstaunt auf und sein Stau­nen wuchs noch, als er den jun­gen Mann mus­ter­te, der laut­los an sei­nen Tisch getre­ten war und ihn ange­spro­chen hat­te. Er war schlicht geklei­det und von einer auf­fäl­li­gen Bläs­se. Sei­ne Gesichts­zü­ge waren fein, aber scharf geschnit­ten. Viel sla­wi­sches Blut steck­te in ihm. Sei­ne Augen waren dun­kel und hat­ten etwas schlan­gen­haft Star­res, Unan­ge­neh­mes, obgleich ihnen ein Lächeln befoh­len war.
Der Frei­herr nick­te höf­lich und erwi­der­te: Das mag sein, jun­ger Mann! Als Besu­cher geht man immer am Leben vor­bei und nimmt nur etwas von der Ober­flä­che mit. Stim­mungs­ein­drü­cke. In die­sem Fall natür­lich auch die gro­ße Schön­heit Ihrer Stadt!

Zusätzliche Information

Band

,

Format