Gis­bert zu Kny­p­hau­sen – Das Licht die­ser Welt LP (+CD)

21,00 


Kategorie

Beschreibung

Gis­bert zu Kny­p­hau­sen ist ein viel beschäf­tig­ter Mann. Gera­de erst ver­öf­fent­lich­te der Sän­ger, Gitar­rist und Lie­der­ma­cher eine EP mit sei­ner Band Hus­ten, zuvor spiel­te er Bass bei Olli Schulz und davor zusam­men mit Nils Kopp­ruch unter dem Namen Kid Kopp­hau­sen.

Das Release sei­nes letz­ten Solo­al­bums »Hur­ra! Hur­ra! So nicht« liegt jedoch bereits sie­ben Jah­re in der Ver­gan­gen­heit. Umso schö­ner ist es, dass er sich 2017 mit einer neu­en Plat­te zurück aus dem Stu­dio mel­det, sei­ner mitt­ler­wei­le drit­ten unter eige­nem Namen: »Das Licht die­ser Welt«.

Ein typi­sches Lie­der­ma­cher­al­bum ist die neue Plat­te aller­dings nicht gewor­den. Und auch Solo­al­bum ist ein dehn­ba­rer Begriff, denn im Stu­dio wur­de zu Kny­p­hau­sen von ein paar Kol­le­gen unter­stützt. Neben Akus­tik­gi­tar­ren war­ten des­halb jetzt auf­wen­di­ge Arran­ge­ments mit Syn­the­si­zer, Key­board, Kla­vier und diver­sen Blas­in­stru­men­ten.

Für die Pro­duk­ti­on von »Das Licht die­ser Welt« zeich­ne­ten außer­dem kein Gerin­ge­rer als Wir-sind-Hel­den-Gitar­rist und -Key­boar­der Jean-Michel Touret­te sowie Co-Pro­du­zent Flo­ri­an Eilers ver­ant­wort­lich.

Der Titel »Das Licht die­ser Welt« stammt übri­gens vom gleich­na­mi­gen Song, den der Musi­ker Anfang des Jah­res für den Kino­film »Timm Tha­ler oder das ver­kauf­te Lachen« von Andre­as Dre­sen geschrie­ben hat­te. Elf wei­te­re Stü­cke kom­po­nier­te er schließ­lich für das Album.

Zusätzliche Information

Band

Format

Label

Style

,