For­tu­na Ehren­feld – Hey Sexy LP

17,00 


Kategorie

Beschreibung

Hin­ter For­tu­na Ehren­feld steckt der Köl­ner Mul­ti­in­stru­men­ta­list und Tau­send­sas­sa Mar­tin Bech­ler. Der MiHin­ter For­tu­na Ehren­feld steckt der Köl­ner Mul­ti­in­stru­men­ta­list und Tau­send­sas­sa Mar­tin Bech­ler. Der Mitt­vier­zi­ger bringt nicht nur außer­or­dent­li­ches kom­po­si­to­ri­sches Talent mit, er ist auch ein ein­drucks­vol­ler Tex­ter.

Sein zwei­tes Album »Hey Sexy« erscheint beim Ham­bur­ger Label Grand Hotel van Cleef. Es ent­hält Pop­mu­sik für Erwach­se­ne, bei der Kla­vier und Orgel die Haupt­rol­le spie­len, und die im schöns­ten Sin­ne ver­rückt ist. Gis­bert zu Kny­p­hau­sen befand: »Cool und eigen­wil­lig«. In Olli Schulz hat For­tu­na Ehren­feld einen wei­te­ren pro­mi­nen­ten Fan, der bei »Fest & Flau­schig«, dem wohl größ­ten Pod­cast Deutsch­lands, schon mehr­fach Bech­lers Musik, aber vor allem sei­ne Tex­te über den grü­nen Klee lob­te.

»Hey Sexy« hat Bech­ler zusam­men mit René Tin­ner pro­du­ziert (Lou Reed, CAN, Trio). Aus einem ein­fa­chen Grund: »Der steht auf das Zeug und hängt mit mir ab«, so der Künst­ler. Und wei­ter: »Ich bin ein Kon­troll­freak, mei­ne Arbeits­zei­ten sind absurd, das wäre ande­ren Musi­kern nicht zuzu­mu­ten. Ich neh­me Musik auf, wenn ich Lust dazu habe, und dann will ich nicht auf Ande­re war­ten müs­sen, son­dern machen. Also spie­le ich es sel­ber, und dann ist es fer­tig. Mir ist musi­ka­li­sche Per­fek­ti­on ein Gräu­el. Es ist wich­tig, dass alles immer ein wenig arm­se­lig und schei­ße ist. Das funk­tio­niert am bes­ten, wenn ich es sel­ber mache.« ttvier­zi­ger bringt nicht nur außer­or­dent­li­ches kom­po­si­to­ri­sches Talent mit, er ist auch ein ein­drucks­vol­ler Tex­ter.

Sein zwei­tes Album »Hey Sexy« erscheint beim Ham­bur­ger Label Grand Hotel van Cleef. Es ent­hält Pop­mu­sik für Erwach­se­ne, bei der Kla­vier und Orgel die Haupt­rol­le spie­len, und die im schöns­ten Sin­ne ver­rückt ist. Gis­bert zu Kny­p­hau­sen befand: »Cool und eigen­wil­lig«. In Olli Schulz hat For­tu­na Ehren­feld einen wei­te­ren pro­mi­nen­ten Fan, der bei »Fest & Flau­schig«, dem wohl größ­ten Pod­cast Deutsch­lands, schon mehr­fach Bech­lers Musik, aber vor allem sei­ne Tex­te über den grü­nen Klee lob­te.

»Hey Sexy« hat Bech­ler zusam­men mit René Tin­ner pro­du­ziert (Lou Reed, CAN, Trio). Aus einem ein­fa­chen Grund: »Der steht auf das Zeug und hängt mit mir ab«, so der Künst­ler. Und wei­ter: »Ich bin ein Kon­troll­freak, mei­ne Arbeits­zei­ten sind absurd, das wäre ande­ren Musi­kern nicht zuzu­mu­ten. Ich neh­me Musik auf, wenn ich Lust dazu habe, und dann will ich nicht auf Ande­re war­ten müs­sen, son­dern machen. Also spie­le ich es sel­ber, und dann ist es fer­tig. Mir ist musi­ka­li­sche Per­fek­ti­on ein Gräu­el. Es ist wich­tig, dass alles immer ein wenig arm­se­lig und schei­ße ist. Das funk­tio­niert am bes­ten, wenn ich es sel­ber mache.«

Zusätzliche Information

Band

Format

Label

Style