Ele­ment Of Crime – Lieb­lings­far­ben und Tie­re LP

21,00 


Kategorie

Beschreibung

»Lieb­lings­far­ben und Tie­re« heißt das neue Album von Ele­ment of Crime. Das Schö­ne: alles wie immer. Das noch Schö­ne­re: doch nicht. Alles wie immer: Per­fekt kom­po­nier­te Songs, des­sen Per­fek­ti­on bei­läu­fig und natur­ge­ge­ben klingt.

Prä­zi­se gespiel­te, rum­peln­de Bal­la­den, als trä­te Bob Dyl­an mit Band auf einer Klein­stadt­kir­mes auf. Wal­zer­ar­ti­ge, aus der Fer­ne mexi­ka­nisch klin­gen­de Stü­cke, bei denen die Musi­ker hof­fent­lich wei­ße Cow­boy­hü­te tra­gen. Und wie immer Tex­te, die nur jeman­dem ein­fal­len kön­nen, der neben­bei ein gro­ßer Schrift­stel­ler ist und weiß: seit 200 Jah­ren müs­sen die wah­ren Roman­ti­ker mit jedem Satz den Krieg gegen die Sen­ti­men­ta­li­tät gewin­nen.

Mit Wor­ten das mit Wor­ten Unsag­ba­re sagen. Abge­grif­fe­ne Mün­zen mit dem rich­ti­gen Dreh zum Glän­zen brin­gen. Und alles ist auch ganz anders? Nicht ganz, aber doch: Die Instru­men­te befrei­en sich häu­fi­ger vom Zen­trum des Songs, sie pro­bie­ren mehr aus.

So klin­gen die Songs musi­ka­lisch kom­ple­xer, ange­nehm zer­zaus­ter als zuletzt, aber – Ent­war­nung – nie doof expe­ri­men­tell, falsch ambi­tio­niert oder prä­ten­ti­ös. Es ist immer Ele­ment of Crime. Es ist immer die Musik, die Fans brau­chen, wenn der Him­mel grau­er ist als erlaubt. Es sind immer die Songs, die die Angst oder das Nichts in ein ele­gan­tes Lächeln ver­wan­deln.

Zusätzliche Information

Band

Format

Label

Style