Das Flug – Zer­stö­ren LP

12,00 


Kategorie

Beschreibung

Gel­bes Vinyl.

Nach der Cover-Split-LP mit den Kaput Krauts end­lich der lang ersehn­te Long­play­er der Ber­li­ner Elek­tro-Punks Das Flug. Gestar­tet als Solo-Pro­jekt Über allem thront das Flug mit drei EPs zwi­schen 2011 und 2012, begann mit dem Ein­stieg von Endi (ex-Ego­tro­nic, endi­gi­tal) die Ver­wand­lung zur Band.
„Zer­stö­ren“ per­fek­tio­niert all das, was die bei­den live aus­macht: abwechs­lungs­rei­cher, ein­gän­gi­ger, tanz­ba­rer und wil­der Mix aus Elek­tro-Beats, Punk-Roots und expli­zit poli­ti­schen Tex­ten. Den Weg, den Ego­tro­nic vor vie­len Jah­ren mit ihren ers­ten bei­den Alben ebne­ten, wird hier kon­se­quent wei­ter­ge­führt, ohne ein­fach nur neue Paro­len raus zu hau­en. Das Flug sind irgend­wo zwi­schen wild-hedo­nis­tisch und reflek­tiert-tief­sin­nig, hier gehen Par­ty und Hirn zusam­men zu ein­gän­gi­gen Elek­tro-Punk-Hits.
Nicht feh­len dür­fen die klas­si­schen Demo-Sound­tracks wie „Deut­sche Poli­zei“ und „Deut­lich unter­be­waff­net in Hel­lers­dorf“, dazu kom­men nach­denk­lich emo­tio­na­le Momen­te wie „Fake 808“ oder „Zer­stö­ren“, die an die ruhi­gen elek­tro­nisch-gepräg­ten Toco­tro­nic erin­nern.
Mit C64-Com­pu­ter, Syn­the­si­zern und Mikro­fo­nen ent­steht hier ein wun­der­bar abwechs­lungs­rei­ches, viel­sei­ti­ges, lau­tes und ein­gän­gi­ges Album, das auf Plat­te min­des­tens genau so gut funk­tio­niert wie live.
„Zer­stö­ren“ erscheint als LP mit 350g Cover, 20seitigem XL-Inlay­heft und Down­load­code.

Zusätzliche Information

Band

Format

Label

Style