CJ Ramo­ne – Ame­ri­can Beau­ty LP

17,00 


Kategorie

Beschreibung

Von sie­ben Bil­lio­nen Men­schen hat­ten nur sie­ben das Glück mit dem Nach­na­men Ramo­ne getauft zu wer­den. Auch wenn nicht mehr mit den Ramo­nes, macht CJ seit 1996 wei­ter­hin Musik. Sein Debütal­bum »Recon­quis­ta« erblick­te 2012 das Licht der Welt, wor­auf­hin 2014 sein zwei­tes Album, Last Chan­ce to Dance, bei Fat Wreck Chords erschien. 2017 bringt den Fans nun end­lich das bis­lang bes­te Album von CJ Ramo­ne, »Ame­ri­can Beau­ty«.

Mit an Bord sind Ste­ve Soto und Dan Root von den Ado­lescents und der »Street Dogs« Drum­mer Pete Sosa. Gemein­sam schaf­fen sie es, dem Sound und Stil der Ramo­nes treu zu blei­ben.

Mit Tracks wie »Yeah Yeah Yeah« und »Girl­friend In A Gra­vey­ard«, bekommt man die Wucht der 70er noch­mal rich­tig zu spü­ren. Wie man aber auf Tracks wie »Befo­re The Lights Go Out« und »Tommy’s Gone« (einer zärt­li­chen, 90­sekündigen Hom­mage an Tom­my Ramo­ne) merkt, scheut CJ nicht davor zurück, Sachen auch mal lang­sam und gefühl­voll anzu­ge­hen.

Zur ers­ten Sin­gle­aus­kopp­lung »Moral To The Sto­ry« hat bereits Deutsch­lands erfolg­reichs­tes Indie­-Online­ma­ga­zin, laut.de, die Deutschland­premiere über­nom­men.

Zusätzliche Information

Band

,

Format

Label

Style