Ata­ri Teena­ge Riot – Reset CD

15,50 


Kategorie

Beschreibung

Es ist das sechs­te Album von Ata­ri Teena­ge Riot. Und wie bei den meis­ten Künst­lern kann auch die­se Plat­te dem Schat­ten nicht ent­kom­men, den ihre Vor­gän­ger wer­fen. Den­noch ist die­ses neue Album ganz und gar im Heu­te ange­kom­men. RESET.

Alec Empi­re und sei­ne Mit­strei­ter Nic Endo und MC Row­dy Super­star defi­nie­ren die Agen­da 2015. AE: »Reset ist die Tas­te bei unse­rem Ata­ri Com­pu­ter, die alles löscht und aus dem RAM ent­fernt. Bei neu­en Com­pu­tern geht das gar­nicht mehr so ein­fach. Für uns ist das eine Meta­pher: Ver­giss manch­mal, was in der Ver­gan­gen­heit war und wer jetzt in einem Streit recht hat­te, son­dern star­te neu durch. Fin­de Lösun­gen für die Zukunft.«

Kei­ne Angst: es geht musi­ka­lisch immer noch um (schein­bar) chao­ti­sche Rhyth­men, um Noi­se, um Riffs and Hooks – also um die sti­lis­ti­sche Essenz von Teena­ge Ata­ri Riot. Aber hier wird das Kon­zept in eine neue Ära geführt, musi­ka­lisch viel­sei­ti­ger als je zuvor. Inhalt­lich zusam­men­ge­hal­ten wer­den die Lie­der durch die gro­ßen The­men, wie etwa das Gefühl der Besorg­nis und der Furcht, etwa vor der immer wei­ter zuneh­men­den Kon­trol­le der Regie­run­gen und ihrer Kohor­ten in mul­ti­na­tio­na­len Kon­zer­nen. Wiki­leaks und Edward Snow­den waren Aus­lö­ser für vie­les: auch für Tex­te und Stand­punk­te die­ses Albums. Die von der US-Regie­rung initi­ier­te und durch­ge­führ­te, erba­mungs­lo­se Ver­fol­gung von Brad­ley Man­ning und Snow­den (sowie eine gewal­ti­ge Dif­fa­mie­rungs­kam­pa­gne, um von ihren Ent­hül­lun­gen abzu­len­ken) bestä­tigt bloß die Bedeu­tung der Ent­hül­lun­gen.

AE: »Nie­mand braucht eine wei­te­re düs­te­re Visi­on der Zukunft von uns. Jeden Tag kom­men Wahr­hei­ten ans Licht über Gewalt, Über­wa­chungs­tech­no­lo­gi­en, Kor­rup­ti­on, dar­auf brau­chen wir nicht hin­zu­wei­sen. Wor­um es auf Reset geht, ist, dass du dir als Hörer eine Men­ge Kraft aus der Musik zie­hen kannst, um das alles zu bewäl­ti­gen. So füh­len wir uns gera­de. Freun­de aus der Hacking Sze­ne und Akti­vis­ten arbei­ten an kon­kre­ten Lösun­gen. Jetzt ist nicht die Zeit, sich zu beschwe­ren, jetzt geht es dar­um, los­zu­le­gen. Oder wol­len wir die Welt denen über­las­sen, die wir ver­ach­ten?«

Zusätzliche Information

Band

Format

Label

Style