206 – Repu­blik der Hei­ser­keit CD

11,00 



Kategorie

Beschreibung

206 (sprich: Zwei­hun­dert­sechs) prä­sen­tie­ren end­lich ihr lang­erwar­te­tes Debüt­al­bum. Timm Völ­ker (Voc. / Git.), Leif Zie­mann (Bass) und Flo­ri­an Fun­ke (Drums) alar­mier­ten seit 2009 mit über 70 Live­shows ohne Label und offi­zi­el­len Ton­trä­ger die Früh­warn­sys­te­me der Indie- und Punk-Fein­schme­cker. Jetzt lie­gen 14 atem­be­rau­ben­de, von Tobi­as Levin im Elec­tric Ave­nue per­fekt insze­nier­te Song­per­len vor, die mit mini­mal gehal­te­nem In-Your-Face-Sound, intel­li­gen­ten und ver­stö­ren­den deut­schen Tex­ten, direk­tem tro­cke­nen Mix und dem gewis­sen Schuss Pop-Appeal alles über­ren­nen. Im Zen­trum des 206-Uni­ver­sums steht Völ­kers hei­se­re und zwi­schen sehn­süch­tig und unter­kühlt balan­cie­ren­de Stim­me, schnei­den­de, klir­ren­de Gitar­ren ver­wüs­ten ein Feld, das von Gang Of Four über frü­he Fehl­far­ben bis zu Ste­ve Albi­ni reicht und kol­li­die­ren mit gna­den­los prä­zi­sen Bass-Schlag­zeug-Kom­bi­na­tio­nen, die die Flos­kel „Weni­ger ist mehr“ mit neu­em Leben erfül­len. Irgend­wo zwi­schen Prä-NDW, noi­si­gem Gara­ge-Appeal, schmal­hüf­ti­ger Sexy­ness, auf­rüh­re­ri­scher Ver­zweif­lung, Gla­mour und Pro­test tref­fen 206 mit Repu­blik Der Hei­ser­keit voll ins Schwar­ze und brin­gen ein Debüt, das schon jetzt sicher zu den bes­ten deutsch­spra­chi­gen Releases des Jah­res gehört. Indie- und Punk-High­light!

Zusätzliche Information

Band

Format

Label

Style

,